Wirbel richten

Jeder Wirbel der Wirbelsäule hat eine Verbindung zu einem der 12 Haupt- und Nebenchakren. So sagt der Schmerz, die Verletzung oder die Blockade etwas über die Ursache oder das Thema aus, mit dem wir Mühe haben oder bis jetzt nicht auf den Körper gehört haben. Und zwar auf allen vier Ebenen (körperlich, emotional, seelisch und geistig).
Mit dieser Heilmethode kann jeder Wirbel in seine göttliche, ursprünglich gesunde Position gebracht werden. Themen, die in diesen verborgen liegen, Verletzungen, Schocks, Erinnerungen etc. können bewusst gemacht werden und dürfen in Liebe aufgelöst werden. So geschieht Heilung auf wunderbare Weise, ohne Manipulation an der Wirbelsäule. Die Heilung geschieht durch die universelle Kraft der geistigen Welt. Ich darf Kanal sein für die unermessliche Liebe und Güte, die uns die Engel zuteil lassen. Sie sind es, die uns heilen, uns in die Liebe zurück bringen und uns daran erinnern, dass wir eigentlich gesund sind.

Diese Methode hilft vor allem bei folgenden Beschwerden:

Rückenschmerzen
Bandscheibenvorfall
Skoliose
Ischiasschmerzen
Beckenschiefstand
Beinlängendifferenz
Schulterschmerzen
Herzrythmusstörungen
Knieschmerzen
Kniegelenksarthrose
Bluthochdruck
Migräne
AD(H)S
Tennisarm
Muskelschmerzen
Verspannungen
Gleichgewichtsstörungen
Tinnitus
Hörstörungen
Kiefergelenk-Probleme
Ungleiche Zahnreihen
Atmungsstörungen
Asthma
Tumore
Traumata
Folgen von Unfällen und seelischen Verletzungen
usw.


Mein Angebot:

Zuerst richte ich im Stehen oder Sitzen die obersten beiden Halswirbel des Klienten. Danach kann der Klient auf das Behandlungsbett auf den Bauch liegen. Vom Hals an wird dann mit zwei Fingern, links und rechts der Wirbelsäule entlang, jeder Wirbel einzeln mit Hilfe der geistigen Welt in die richtige Position gebracht. Man kann bei blockierten oder schmerzenden Wirbeln ein deutliches Ziehen spüren, manchmal sogar an einer völlig anderen Stelle als dort, wo meine Finger liegen.

Da die Behandlung je nach Schwere der Beschwerden sehr ermüdend ist, braucht es meistens zwei bis drei Sitzungstermine à 90 Min., im Abstand von mindestens 1-3 Wochen. Durch das Richten der Wirbel geschieht sehr viel Heilung auf allen Ebenen. Der Körper braucht deshalb Zeit um sich an die veränderte Stellung der Wirbel anzupassen. Die Behandlung kann vorübergehend etwas Muskelkater auslösen, denn durch die Blockade und die Rückenschmerzen nahm die Wirbelsäule eine Schonhaltung ein. Einige Muskeln wurden zu stark beansprucht, andere sind dadurch geschwächt. Aber dies geht rasch vorüber.
Die neu gewonnene Energie durch das Richten der Wirbel ist es allemal wert.


Atlas und Axis: So heissen die obersten beiden Wirbel unserer Wirbelsäule. Das gesamte Gewicht unseres Kopfes lastet auf dem Atlas. Bereits bei der Geburt kann es durch den Druck im Geburtskanal zu einer Blockierung dieser Wirbel kommen. So sind bei etwa 80 Prozent der Menschen diese beiden Wirbel blockiert.
Blockaden in diesem Bereich haben mit dem Schöpfer zu tun. Man ist sehr kopflastig, fehlende Weitsicht

HWS: 3-7. Wirbel Blockaden in diesem Bereich haben oft etwas mit der Kommunikation zu tun
BWS 1.-4. Wirbel: Blockaden in diesem Bereich haben etwas mit Herzensangelegenheiten zu tun
BWS: 5.-9. Wirbel: Blockaden auf dieser Höhe, haben etwas mit der Gefühlswelt zu tun.
BWS: 10.-12. Wirbel und LWS 1.-3. Wirbel: Haben etwas mit der Sexualität zu tun.
LWS 4./5. Wirbel/Kreuzbein/Steissbein: Haben etwas mit der Erdung zu tun, man fühlt sich nicht wohl, wie trage ich die Last des Lebens