Die Chakren


Wohl jeden Menschen beschäftigen irgendwann in seinem Leben die Fragen: "Wer bin ich?", "Welche Kräfte sind es, die in mir wirken?", "Welche Fähigkeiten schlummern noch in mir im Verborgenen?" und "Wie kann ich glücklich und zufrieden leben?"
Wenn wir mehr über die Energiezentren (Chakren) im Menschen wissen, können wir auf all diese Fragen eine Antwort finden.

Der Mensch hat unzählig viele Chakren im und um den Körper herum. Für die Funktion der grundlegensten und wesentlichsten Bereiche des Körpers in Körper, Geist und Seele des Menschen spielen vor allem die 7 Hauptchakren eine wichtige Rolle. Daneben gibt es noch etwa 40 Nebenchakren, denen eine grössere Bedeutung zukommt.
Die sieben Hauptchakren verlaufen entlang einer vertikalen Achse an der vorderen Körpermitte liegend. Sie ähneln trichterförmigen Blütenkelchen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Blütenblättern. Die Unterteilungen der Blüten in einzelne Blätter stellen Nadis oder Energiekanäle dar, durch welche Energien in die Chakren hineinfliessen und von dort in den feinstofflichen Körper weitergeleitet werden. Von der Vertiefung in der Mitte jedes Blütenkelches aus, zieht sich ein weiterer Kanal, der wie der Stiel der Chakra-Blüte wirkt, zur Wirbelsäule hin und direkt in diese hinein. Er verbindet die Chakren mit dem wichtigsten Energiekanal , Kundalini genannt, der durch das Innere der Wirbelsäule aufsteigt und sich im Kopf bis zum Scheitelpunkt fortsetzt.
Die Chakren befinden sich in einer ständig kreisenden Bewegung. Dieser Eigenschaft haben sie die Bezeichnung "Chakra" zu verdanken, was im Sanskrit soviel wie "Rad" bedeutet. Diese erkläre ich hier der Reihe nach.


Aufgaben und Funktionen der Chakren

Die sieben Hauptchakren


Kronenchakra: befindet sich auf dem höchsten Punkt des Kopfes, öffnet sich nach oben
Farbe: Violett
Eigenschaften: Verbundenheit, Verbindung zum Göttlichen, Spiritualität


Stirnchakra: auch "Drittes Auge" genannt; liegt auf der Stirn; öffnet sich nach vorne und nach hinten
Farbe: Königsblau
Eigenschaften: Wahrnehmung, Vertrauen, Geborgenheit, Ruhe und Frieden

Halschakra: befindet sich direkt am Hals, öffnet sich nach vorne und nach hinten
Farbe: Hellblau
Eigenschaften: Ausdruck, Kommunikation, Ruhe und Frieden

Herzchakra: liegt auf der Höhe des Herzens in der Mitte des Brustkorbs; öffnet sich nach vorn und nach hinten Farben: Grün und Rosa
Eigenschaften: Gefühle, Liebe, Atmung, Selbstannahme

Solarplexuschakra: liegt etwa zwei Finger breit über dem Bauchnabel; öffnet sich nach vorn und nach hinten
Farbe: Gelb
Eigenschaften: Emotionen, Verdauung (grob- und feinstofflich), Ängste, Partnerschaft, Wissen und Weisheit, Lehren und Lernen

Sakralchakra: befindet sich im Unterbauchbereich;öffnet sich nach vorn und nach hinten
Farbe: Orange
Eigenschaften: Lebensfreude, Schocks, Fortpflanzung

Wurzelchakra: Liegt zwischen den Beinen;öffnet sich nach unten
Farbe: Rot
Eigenschaften: Bodenständigkeit, Erdverbundenheit, Kraft und Stärke, Durchsetzungsvermögen, Lebenswille

Die universelle Energie Gott Chi


Unserer eigentlichen Natur nach sind wir eins mit der universellen Kraft, aus der wir geboren wurden. Das Bewusstsein der Einheit ging uns jedoch in dem Moment verloren, als wir begannen, uns allein auf körperliche Informationen zu verlassen. Wir glauben nur noch das, was wir sehen, anfassen, mit der Wissenschaft rational erklären können. Wir verloren das Gefühl der inneren Erfülltheit und der Geborgenheit im Leben und begannen im Aussen zu suchen.

Die Entstehung von Blockaden in den Chakren

Durch Krankheit, Unfälle, Trennung, Verlust eines geliebten Menschen etc. können sich die Chakren verschliessen und blockieren. Je nach Ursache setzen sie sich in verschiedenen Chakren ab. Habe ich z.B. Mühe mit der Kommunikation in der Partnerschaft, ist das Halschakra verschlossen. Habe ich Verletzungen durch Missbrauch, Schläge oder Ähnliches erlebt, ist vielleicht mein Herzchakra und Sakralchakra verschlossen. Habe ich Mühe mit Gefühlen liegts vielleicht an einer Blockade im Solarplexuschakra. Die Lebensenergie kann nicht mehr frei fliessen.

Auch Angst bewirkt immer ein Zusammenziehen (Kontraktion) und damit eine Verkrampfung oder Blockade im Energiefluss. Dadurch wird das Gefühl der Getrenntheit wiederum verstärkt und die Angst wächst weiter. Aus diesem Teufelskreis auszubrechen, und die verlorengegangene Einheit wieder zu erlangen, ist das Ziel.

Chakraausgleich

Durch Meditation oder Heiltechniken können die Chakren ins Gleichgewicht gebracht werden. 

Edelsteine

Edelsteine üben seit vielen Jahren eine grosse Anziehungskraft auf mich aus. Auch meine beiden Töchter sammeln schon von Kindesbeinen an viele farbige Edelsteine. Wir tragen sie als Schmuck, nehmen sie in die Hosentasche oder stellen sie an bestimmten Orten im Haus auf.

Auch in meine Behandlungen lasse ich die Kraft der Edelsteine einfliessen. Jeder Stein wird bestimmten Organen, Chakren etc. zugeordnet. Dort entfaltet er dann seine Kraft und wirkt auf den verschiedenen Ebenen.

Ich wähle die Steine intuitiv aus und sie passen meist sehr gut zu den Themen der Klienten. Die Steine können auf den Körper mit oder ohne direkten Körperkontakt aufgelegt oder auch unter die Liege gelegt werden.

Duftessenzen

Mit Duftessenzen kann man ebenfalls auf seelischer Ebene eine Wirkung erzielen. diese werden in die Aura der Klienten gesprüht, entweder während der Behandlung oder zum Abschluss.
Die verschiedenen Düfte setzen sich aus vielen verschiedenen Pflanzen zusammen. Jede wirkt auch wieder ihrer Bestimmung nach auf verschiedene seelische Gemütszustände ein.

Duftöle

Mit Duftölen arbeitet man direkt auf der Haut. Man kann damit massieren (z.B. Fussmassage/Handmassage) oder ein paar Tropfen auf einen Edelstein geben als Unterstützung.
Auch kann das Duftöl mit einem Massageöl vermischt werden und so für eine Rückenmassage/Ganzkörpermassage eingesetzt werden.

Die Düfte beleben auf eine wunderbare Art und Weise die Sinne.

Lass Dich überraschen, auf welche Reise Dich die Steine und Düfte während der Behandlung schicken werden.